GEOZON – Wissenschaftlicher Publikationsservice

Geozon Science Media ist ein neuartiger Publikationsservice für die Geo- und Umweltwissenschaften. Wir bieten international ausgerichtete, technologieorientierte Mediendienstleistungen für Wissenschaftler, Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Verbände, Behörden und Wirtschaftsunternehmen. >> mehr

 

PUBLISS – Webbasiertes Publikationssystem

Publiss ist eine von Geozon Science Media entwickelte webbasierte Softwarelösung für wissenschaftliches Multi-Channel-Publishing. Sie ist speziell für den Einsatz unter dem Open-Access-Paradigma optimiert und verbindet die Leistungen einer Web-Publishing-Application mit einem Workflow-System. >> mehr

 

OPEN ACCESS – Offener Zugang zu Forschungsergebnissen

Ziel des Offenen Zugangs ist es, wissenschaftliche Literatur und wissenschaftliche Materialien für alle Nutzerinnen und Nutzer kostenlos im Internet zugänglich zu machen. Ein wesentlicher Aspekt ist die Maximierung der Verbreitung wissenschaftlicher Information, wie in der Berliner Erklärung gefordert. >> mehr

 

Aktuelles

Mo

07

Jan

2013

Neuerscheinung: Zur jungquartären Landschaftsentwicklung der Mecklenburgischen Kleinseenplatte

In der Reihe Forschung und Monitoring des Nationalparkamtes Müritz erschien Band 3 mit dem Titel "Zur jungquartären Landschaftsentwicklung der Mecklenburgischen Kleinseenplatte: Geomorphologische, bodenkundliche und limnogeologische Untersuchungen am Krummen See bei Blankenförde (Mecklenburg)" bei Geozon Science Media.

 

Der Band dokumentiert die Ergebnisse geomorphologischer, bodenkundlicher und limnologischer Untersuchungen am Krummen See bei Blankenförde. Er gibt damit einen tieferen Einblick in die jungquartäre Landschaftsentwicklung der Kleinseenlandschaft östlich der Müritz. Der Krumme See wird geomorphologisch als mittelgroßer Rinnen-Tiefsee in der Sanderlandschaft südlich der Pommerschen Haupteisrandlage sowie hydrologisch als abflussloser, oligomesotropher, subalkalischer Klarwassersee mit überwiegender Grundwasserspeisung charakterisiert. Er stellt damit ein repräsentatives Forschungsobjekt dar.

mehr lesen 0 Kommentare