NASA-Atlas Eyes on the Earth 3D

Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA stellt im Internet den interaktiven 3D-Atlas "Eyes On The Earth" bereit. Damit erhalten Interessierte einen Überblick über die Erderforschung. Dazu werden die Flugbahnen von 15 Satelliten visualiert und teilweise dabei aufgenommene Daten angezeigt. Jeder Satellit widmet sich der Erforschung und Überwachung eines anderen spziellen Bereichs aus Atmosphäre, Ozean und Erdoberfläche.  

 

Zur Ansicht des Eyes On The Earth 3D Atlas muss zuerst ein kleines Programm auf dem PC installiert werden. Dieses ist 2,2 MB groß und schnell installiert. Unter Linux funktioniert dies leider nicht.

 

 

Jeder Satellit lässt sich einzeln auswählen. So kann dessen Umlaufbahn verfolgt oder aus der Sicht des Satelliten die Erde betrachtet werden. Aktiviert man in dieser Perspektive die Topografie, erscheinen Gebirgszüge in dreidimensionaler Ansicht.

 

 

Zu vier Satelliten werden aktuelle und ältere Daten bereitgestellt. Der Satellit Aqua liefert beispielsweise Daten zu CO2, CO und Ozon. Es lässt sich anzeigen, welche Daten der Satellit am heutigen Tag aufgenommen hat und welche Daten er in den letzten drei Tagen erfasst hat.

 

Auch Wirbelstürme inklusive Radarecho, die Höhe des Meeresspiegels (auch in 3D möglich) und die monatliche Vegetationsbedeckung der Kontinente im Jahr 2004 können im Atlas visualisiert werden.

 

 

Weitere Funktionen wie Einstellmöglichkeiten zur Geschwindkeit der Satelliten, Beleuchtung der Nachtseite der Erde oder eine Himmelskamera aus Sicht eines ausgewählten Satelliten bereichern den Atlas. Zur Veranschaulichung, wie groß die Satelliten sind, besteht die Möglichkeit einen Wissenschaftler oder Pkw als Größenvergleich anzuzeigen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0